Der Elektromotor v2.0

2 08 2011

Über einen Generator als Range-Extender habe ich in letzter Zeit nicht nachgedacht, da ich einen 5,5kW Hatz-PÖL-Diesel durch Zufall geschenkt bekommen habe.

Allerdings bereitet mir nach wie vor der Elektromotor Kopfschmerzen. Viele Hersteller, kein Verkauf. Alles was man bekommt sind windige DC-Motoren aus USA, aber nichts wirklich brauchbares…

Schön wäre auch, abgesehen von Brusa, ein Motor von GETRAG, aber auch da habe ich keine Ahnung, wie man da rankommt. Ich wünsche mir reichlich Kommentare mit Bezugsquellen aller möglichen Asynchronmotoren mit Getriebe und Differenzial B)

1eDT160 von GETRAG

Advertisements




MEGA Antrieb von Volkswagen

9 10 2007

Am 11.Oktober 2006 stellte VW im Rahmen des jährlich stattfindenden Aachener Kolloquiums der RWTH Aachen ihren ‚Direkthybrid‘ genannten Antrieb vor. Ich poste das erst jetzt, da diese Revolution leider an mir vorbeigegangen ist;) Ich wurde erst durch einen Artikel auf automobil-produktion.de darauf aufmerksam.

MEGA Direkthybrid von Volkswagen

Mehr Infos:
Artikel Automobil Produktion
Vortrag VW

Das wirklich Interessante daran ist die Frage, ob man ein KFZ mit einem solchen Antrieb als reines Elektroauto zugelassen bekommt. Theoretisch müsste dies möglich sein, da konstrucktionsbedingt keine direkte mechanische Verbindung zwischen Verbrennungsmotor und Rädern besteht. Es würde sich somit genaugenommen um einen Dieselelektrischen Antrieb handeln.

Ein weiterer Vorteil: je nach Akkukapazität ist auch ein reiner Elektroantrieb möglich.

Allerdings sehe ich auch einen gravierenden Nachteil: den Mangel an Flexibilität. Durch die hohe Integration ist ein Betrieb ohne Verbrennungsmotor nur schwer möglich. Ich denke da an z.B. in naher Zukunft preisgünstig verfügbare Brennstoffzellen oder Hochleistungsakkus, die einen Verbrennungsmotor überflüssig machen.

Aber ich muss VW da in Schutz nehmen! Die Idee hinter dem Magnetisch-Elektrischen GetriebeAutomat ist, wie der Name schon sagt, die Entwicklung eines Stufenlosen Getriebes, welches dazu dient, den Verbrennungsmotor immer im optimalen Drehzahlbereich zu betreiben.





Getriebe2.0

26 06 2007

Um die erforderliche Untersetzung zu errechnen sind ein paar Daten zwingend erforderlich:

Vom T3:
Vmax = 103 km/h; Reifenumfang = 1611 mm (185R14)

Vom Lupo:
Vmax = 165 km/h; Reifenumfang = 1434 mm (155/65R14S)

Untersetzung bei gleicher Vmax (165 km/h):
1434 mm / 1611 mm = 0,89

Untersetzung bei Vmax 103 km/h:
0,89 x (103 km/h / 165 km/h) = 0,56

Falls die Methode der Berechnung OHNE tatsächliche Geriebedate ausreicht, bzw. ob diese Rechnung richtig ist weiss ich nicht. Ich hoffe auf Feedback;)





Getriebe

11 06 2007

Da das Lupo-Getriebe viel zu schnell dreht und ausserdem in die verkehrte Richtung muss eine Untersetzung mit Richtungsumkehr dran.

Einzig praktikable Lösung, die ich gefunden habe, wäre ein Planetengetriebe. Das hat auch noch den Vorteil des geringen Getriebeverlusts und der hohen Drehmomentübertragung. Es kann ebenfalls leicht eine Untersetzung mit Richtungsumkehr realisiert werden.