Leistungsberechnung

8 08 2011

Wie viel Saft braucht der Elektromotor denn nun, um mit dem Bulli fahren zu können?

Diese Frage hab ich mir gestellt und bin zu folgendem Ergebnis gekommen:
110 km/h: ~ 25kW
90 km/h: ~ 15kW

Diese Leistungsangabe beruht auf der Annahme, dass die Geschwindigkeit lediglich gehalten werden muss. Um in akzeptabler Zeit auf diesen Wert zu beschleunigen ist eine deutlich höhere Leistung nötig, klar. Außerdem fährt der berechnete Bulli auf einer waagrechten Autobahn mit Teerdecke geradeaus.

Der Bulli wiegt jetzt ohne Antriebsstrang und Tank ca. 1t (zulässiges Gesamtgewicht: 2,8t). Es gibt jedoch noch einige Möglichkeiten der Gewichtsreduzierung (Sitze, Bodenplatte, Fenster und vieles mehr). Dafür muss wohl mal ein neuer Artikel herhalten… Ich habe für die Berechnung angenommen, dass der Bulli mit Elektro-Antriebsstrang (~400kg mit 20kWh Akku + 25kW Getriebemotor + Elektronik) und Zuladung 2t wiegt, was zugegeben, geraten ist.





Der Elektromotor v2.0

2 08 2011

Über einen Generator als Range-Extender habe ich in letzter Zeit nicht nachgedacht, da ich einen 5,5kW Hatz-PÖL-Diesel durch Zufall geschenkt bekommen habe.

Allerdings bereitet mir nach wie vor der Elektromotor Kopfschmerzen. Viele Hersteller, kein Verkauf. Alles was man bekommt sind windige DC-Motoren aus USA, aber nichts wirklich brauchbares…

Schön wäre auch, abgesehen von Brusa, ein Motor von GETRAG, aber auch da habe ich keine Ahnung, wie man da rankommt. Ich wünsche mir reichlich Kommentare mit Bezugsquellen aller möglichen Asynchronmotoren mit Getriebe und Differenzial B)

1eDT160 von GETRAG